Das BMW Freundschaftsfischen hat eine lange Tradition: einige Mitarbeiter der damaligen Gießerei in München hatten sich zusammengeschlossen, um gemeinsam ihrem Hobby, dem Fischen, nachzugehen. Nachdem dann die Gießerei von München nach Landshut verlagert wurde, sorgte der damalige Gießereibetriebsrat Willibald Löw dafür, den Kolleginnen und Kollegen diese Möglichkeit auch bei uns am BMW Standort Landshut anzubieten. Seit 1991 treffen sich alle interessierten Kolleginnen und Kollegen mitsamt Familie und Freunden jährlich zum gemeinsamen Fischen.

Rückblick 2019:

Am Samstag, den 28. September 2019, veranstaltete der Sport-, Kunst- und Kulturförderverein Standort Landshut e.V. sein traditionelles BMW Freundschaftsfischen.

Insgesamt 57 Landshuter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter samt Familien und Freunden angelten seit den frühen Morgenstunden am Markus-Rüb-Weiher in Niederviehbach. Mit Erfolg – bei der anschließenden Siegerehrung im Sportheim Essenbach konnten sich die besten Fischer über einen Pokal freuen.

Mit einem zünftigen Mittagessen und bester Stimmung ließen die Hobby-Angler das erfolgreiche BMW Freundschaftsfischen ausklingen.

Rückblick 2018:

Insgesamt 63 Landshuter BMWler und BMWlerinnen mit ihren Familien und Freunden beteiligten sich beim Freundschaftsfischen. 23 Teilnehmer angelten einen oder sogar mehrere Fischen und die Besten wurden anschließend im Sportheim Essenbach mit Pokalen geehrt.

Bei ausgelassener Stimmung und einem zünftigen Mittagessen ließen die Hobby-Angler das erfolgreiche BMW Freundschaftsfischen ausklingen.

Rückblick 2017:

Den schwersten Einzelfisch, eine Forelle mit 1.000 Gramm, fischte Christoph Scharf (2. von links) und sicherte sich damit den Titel des Fischerkönigs.